Rechtsruck stoppen!

Vieles läuft schief: Europa droht zu zerbrechen, unser Planet wird zerstört und die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer. Doch zurzeit erleben wir eine Gefahr, die darüber hinausgeht: Rechte Kräfte streben in ganz Europa nach der Macht und versuchen hart erkämpfte Errungenschaften rückgängig zu machen. Das werden wir nicht zulassen!

Gemeinsam mit Dir wollen wir den Rechtsruck stoppen und ihm unsere Vision einer solidarischen und ökologischen Welt entgegenstellen, in der jeder Mensch selbstbestimmt leben kann. Die Zukunft liegt in unserer Hand, lasst sie uns gemeinsam gestalten!

Du willst mit uns die #weltändern?
Jetzt Mitglied der GRÜNEN JUGEND werden!

Change the System, not the Climate!

Die Klimakrise ist allgegenwärtig, auch für uns. Wenn schon wir sie spüren, wie steht es dann erst um die Menschen im Globalen Süden? Viele Menschen auf der anderen Seite der Erdhalbkugel werden von der Klimakrise in ihrer Existenz bedroht. Dagegen wollen wir was tun!

Wir können den Planeten und unser Leben darauf erhalten. Aber dafür müssen wir alle gemeinsam kämpfen!

Aus der Klimabewegung wird eine gesamtgesellschaftliche Überzeugung – eine Überzeugung, die sich spüren lässt. Und dafür brauchen wir dich! Wir wollen eine Welt in welcher der Strom von Sonne, Wind und Wasser kommt und Autos nicht mehr die Umwelt verpesten.

Wir wollen die Probleme lösen, anstatt sie zu verdrängen, wir wollen für ein besseres Klima kämpfen, anstatt den Kopf in den Sand zu stecken. Wir kämpfen auf allen Ebenen für eine lebenswerte Zukunft, denn die Welt rettet sich nicht von alleine. Wir fordern:

  • Kohleausstieg jetzt – 100% grüne Energie (mehr erfahren)
  • Autosmog raus aus den Städten 
  • Klimaabkommen einhalten – Menschenleben retten (mehr erfahren)

Für echte Selbstbestimmung!

Das letzte Jahr war von enormen Angriffen auf die Errungenschaften, die mutige Aktivist*innen vor uns erreicht haben, gekennzeichnet. Rechte Parteien verbreiten immer stärker ihre antifeministische, LGBTIQ-feindliche und rassistische Hetze. Doch auch in der Gesamtgesellschaft läuft vieles schief: Frauen dürfen nicht selbst über ihren Körper entscheiden und leisten nach wie vor einen großen Teil der unbezahlten und gering geschätzten Care-Arbeit, Schwule und Lesben werden als Bedrohung für Familie diffamiert, Menschen die nicht in die binären Geschlechterkategorien Mann, Frau passen werden in diese Geschlechterkategorien gezwungen und Menschen, die Esra und nicht Lisa heißen werden gefragt „wo sie wirklich herkommen“ und gesellschaftlich schikaniert. Das akzeptieren wir nicht.

Wir alle sollen selbstbestimmt und in Freiheit leben können! Das bedeutet für uns, dass wir selbst entscheiden können, wie wir uns kleiden, wen wir lieben, ob und mit wem wir Sex haben und wie wir leben. Und wir alle müssen ohne Diskriminierung leben können, egal wo wir herkommen, wie wir aussehen oder welche Hautfarbe wir haben. Wir stehen solidarisch zueinander und kämpfen gemeinsam gegen diejenigen, die uns den Respekt verweigern und unsere Rechte in Frage stellen. Daher fordern wir:

  • Familienvertrag einführen
  • Kostenlose Verhütungsmittel
  • Geschlechtliche Vielfalt rechtlich anerkennen

Unsere Stadt, Dein Wohnzimmer!

Wir kämpfen dafür, dass jeder Mensch, unabhängig von seinem sozialen Status oder seines Geldbeutels, an der Gesellschaft teilhaben kann. Doch durch die zunehmende Privatisierung des öffentlichen Raums und die Sparpolitik der Großen Koalition werden immer mehr Menschen, und gerade junge Menschen, vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. 23,7 Milliarden Euro Überschuss haben Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen im Jahr 2016 erzielt. Die Große Koalition und allen voran Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble verschlafen die dringend nötigen Investitionen in unsere Zukunft! Deshalb streiten wir für ein Ende der Kaputtsparpolitik.

Wir fordern Investitionen in eine kostenfreie und gut ausgebaute soziale Infrastruktur, in öffentliche Freiräume und in ein kostenloses und gerechtes Bildungssystem. Mobilität bedeutet Teilhabe. Deshalb sollte Mobilität nicht vom Geldbeutel abhängig sein: Der Öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV) muss solidarisch finanziert werden. Wir wollen eine Gesellschaft, in der es egal ist, wieviel Geld jemand hat oder wo ein Mensch herkommt, und in der alle Menschen sich nach ihren Wünschen frei verwirklichen können, solange sie nicht die Freiheit anderer einschränken. Kämpfe mit uns gemeinsam für eine Welt, in der Du deinen Platz hast! Wir fordern:

  • Jugendzentren, Parks und Sportplätze für alle
  • Gerechte und kostenlose Bildung – vom Lehrbuch bis zum Mensaessen
  • Besser ausgebauter und kostenloser Nahverkehr

#weltändern-Tour

Neben unzähligen Aktionen bei denen Aktivist*innen der GRÜNEN JUGEND mit jungen Menschen ins Gespräch kommen und Flyer verteilen, wird es im Rahmen des Wahlkampfes größere Medienaktionen unserer Taskforces geben. Zudem gehen Jamila, unsere Bundessprecherin und Moritz, unser Bundessprecher, während unserer Kampagne #weltändern auf Tour, um GJ-Gruppen in ganz Deutschland zu besuchen.

Du möchtest wissen, wann eine größere Aktion in Deiner Nähe geplant ist? Klicke weiter nach rechts, um die Stopps der #weltändern-Tour zu sehen!

Terminübersicht 1/5

17.09.17  Aktion-Klima, Herne
17.09.17  
Flyeraktion, Darmstadt
17.09.17  
Flyeraktion, Frankfurt
17.09.17  Flyeraktion, Berlin-Mitte
17.09.17  Flussputz-Aktion, Osnabrück
17.09.17  Aktion zum „Park(ing) Day“, Bremen
18.09.17  Aktion gegen Überwachung, Kiel
18.09.17  Aktion-Offene Gesellschaft+Sprecher*innen-Tour, Hildesheim
18.09.17  Flyeraktion, Berlin-Gesundbrunnen
18.09.17  Cryptoparty, Berlin-Friedrichshain
19.09.17  
Aktion-Klima, Köln
19.09.17  
Aktion-Klima, Jena

Terminübersicht 2/5

19.09.17  Aktion-Klima, Herfeld-Rothenburg
19.09.17
 Aktion-Klima, Salzgitter-Bad
19.09.17  „Solidarität statt Stacheldraht“, Berlin
19.09.17  Medienaktion, Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf
19.09.17  Aktion-Gerechtigkeit, Salzgitter-Lebenstedt
20.09.17  Aktion-Klima, Goch
20.09.17  
Sprecher*innen-Tour+Aktion-Klima, Kleve
20.09.17  
Flyeraktion, Wiesbaden
20.09.17  
Aktion-Offene Gesellschaft, Wolfenbüttel
20.09.17  Hate Slam, Berlin
21.09.17  Aktion-Klima, Oberhausen
21.09.17  Aktion-Klima, Pirmasens

Terminübersicht 3/5

21.09.17  Aktion-Klima, Oberhausen
21.09.17  Aktion-Klima, Pirmasens
21.09.17  
Aktion, Linden-Limmer
21.09.17  
Aktion-Klima, Donau-Ries
21.09.17  Flyeraktion, Berlin-Zehlendorf
21.09.17  Pancake-Party, Berlin
21.09.17  
Aktion-Gerechtigkeit, Berlin-Tempelhof-Schöneberg
21.09.17  Parkplatzbesetzung, Berlin-Steglitz
21.09.17  Medienaktion, Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf
21.09.17  Kochen und Aktion, Berlin-Mitte
22.09.17  
Aktion-Offene Gesellschaft, Düren
22.09.17  
Aktion-Klima, Leverkusen

Terminübersicht 4/5

22.09.17  Aktion-Gerechtigkeit, Garmisch-Partenkirchen
22.09.17  Aktion, Ludwigsburg
22.09.17  Flyeraktion, Darmstadt
22.09.17  
Flyeraktion, Frankfurt
22.09.17  Picknick, Berlin-Neukölln
22.09.17  Aktion-Klima, Berlin-Neukölln
22.09.17  Fahrraddemo, Berlin
22.09.17  Pasta-Party, Berlin
22.09.17  Aktion-Gerechtigkeit, Berlin-Steglitz-Zehlendorf
22.09.17  Kneipenwahlkampf, Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf
23.09.17  Aktion-Gerechtigkeit, Vahrenwald-List
23.09.17  
Aktion, Bothfeld

Terminübersicht 5/5

23.09.17  Aktion, Hannover
23.09.17  Aktion-Gerechtigkeit, Wiesbaden
23.09.17  
Aktion, Wuppertal
23.09.17
 Aktion-Klima, Boizenburg
23.09.17  
Aktion-Klima, Erlangen-Stadt
23.09.17  
Aktion-Gerechtigkeit, Neubiberg
23.09.17  Flyeraktion, Darmstadt
23.09.17  
Flyeraktion, Frankfurt
23.09.17  Wahlkampfstand, Pinneberg
23.09.17  Aktion zum Bi Visibility Day, Berlin-Tempelhof-Schöneberg
23.09.17  Medienaktion, Berlin-Mitte
23.09.17  Kneipenwahlkampf, Berlin
23.09.17  Sonnenblumensprayn, Berlin
24.09.17  GRÜNE Jugend Berlin mit LAG Drogen, Berlin

Bildergalerie

Park(ing) Day Aktion der GJ Wiesbaden

Flyer-Aktion der GRÜNEN JUGEND Würzburg

Klima-Aktion der GRÜNEN JUGEND Wiesbaden

Wahlkampf-Auftakt in Berlin

Diskussion zum Kampagnenstart mit Katrin, Cem, Jamila & Moritz

Wir wollen Parks statt Parkplätze!

Wahlkampf-Kick-Off in Frankfurt

G20-Protest in Hamburg

Am 24.09. GRÜN wählen!

Bei der Bundestagswahl geht es um viel: Es entscheidet sich, ob in den kommenden vier Jahren eine ins rechtsextreme Spektrum offene Partei im Bundestag sitzt und dort die Bundespolitik mitbestimmt. Nur wer wählen geht, kann das verhindern!

Zudem müssen wir die aktuelle Stillstandspolitik der Bundesregierung endlich beenden und einen Politikwechsel einleiten. Lasst uns diese Chance nutzen! Mit der Zweitstimme GRÜN gibst Du einer gerechteren, weltoffeneren und ökologischeren Politik Deine Stimme!

Selbstverständnis der GRÜNEN JUGEND

jung. grün. stachlig. – So lautet das Motto der GRÜNEN JUGEND. Doch wir sind weit mehr, als diese drei Worte abbilden können. Unser Verband ist vielfältig, voller unterschiedlicher Menschen und Ideen. Dennoch sind sie Ausdruck unserer Politik.

 

jung. – weil wir Teil der jungen Generation sind, die sich für eine gerechte Gesellschaft einsetzt, die Teilhabe an politischen Prozessen wahrnimmt und einfordert, und die keine Lust auf althergebrachte Denkmuster und festgefahrene Strukturen hat. Unsere Generation wird oft als egoistisch, politikverdrossen und angepasst beschrieben. Wir aber kommen zur GRÜNEN JUGEND, um gemeinsam etwas zu bewegen!

 

grün. – weil wir aus der Tradition der grünen Bewegungen kommen. Die zunehmende Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist einer der Gründe, weshalb wir politisch aktiv sind. Dabei bedeutet „grün“ für uns mehr als Umweltpolitik. Wir sind ökologisch, sozial, basisdemokratisch, emanzipatorisch, antirassistisch, antinational, gewaltfrei, globalisierungs- und kapitalismuskritisch und denken global!

stachlig. – weil wir unbequem sind, den Finger in die Wunde legen und Ungerechtigkeiten anprangern. Wir wollen mehr als nur Denkanstöße geben und auf Probleme aufmerksam machen. Wir finden uns nicht ab mit einfachen Antworten oder gut gemeinten Kompromissen. Wir stellen die herrschende Politik kritisch in Frage und entwickeln Visionen für eine bessere Welt!

 

 

Impressum

Die Kampagnen-Homepage der GRÜNEN JUGEND wird von der Bundesgeschäftstelle der GRÜNEN JUGEND und der Webredaktion betreut. Im Bundesvorstand sind die Sprecher*innen Jamila Schäfer und Moritz Heuberger zuständig. Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt:

GRÜNE JUGEND Bundesverband
Hessische Str. 10
10115 Berlin
Fon: 030/275 940-95
Fax: 030/275 940-96
Email: buero(at)gruene-jugend.de

Für technische Hinweise bitte mailen an: webmaster(at)gruene-jugend.de